Remote Viewing Akademie
Schulung - Forschung - Beratung

Es gibt viele, die zeigen, wie es geht - hier lernt man, wie es funktioniert!
Remote Viewing in Forschung, Praxis und Lehre - seit 1996


Die RV-Akademie bietet die erfahrensten Seminarleiter im deutschen Sprachraum, standardisierte Inhalte, persönlich angepasstes Coaching, sehr kleine Gruppen, Zertifizierung nach Abschluss jedes Blockes, Nachbetreuung und evtl. Projektbeteiligung. Wir bieten auch Kontakte im größten deutschsprachigen Netz von Absolventen jeder Stufe. Über 80% aller RV-Anbieter im deutschsprachigen Raum wurden hier ausgebildet.
Weitere Informationen auf der Seminarkonzeptseite oder durch unsere Seminarbetreuung (info(at)rv-akademie.de). Besuchen Sie auch Manfreds Blog: der persönliche aktuelle Kommentar von Manfred Jelinski, auch aktueller Kommentator bei Raum & Zeit.

Diese Webseite ist vielleicht nicht so modern und stylish wie andere, das liegt daran, dass wir unser Kerngeschäft in der Ausbildung und der Verbreitung von Remote Viewing sehen und nicht in Grafikexperimenten und SEO. Dafür hat sie fundierte Inhalte und ist frei von Werbung, GIFs und Pop-Ups.

Wir wünschen entspanntes Lesen!

Achtung! Aus aktuellem Anlass!

Wir teilen keinerlei politische Meinung, aus welcher Richtung auch immer, außer der der Regierung der Bundesrepublik Deutschland. Bitte befolgen Sie deren Anordnungen, genau so wie wir es tun und informieren Sie sich täglich über die aktuelle Gesetzeslage auf allen Gebieten. Alle Inhalte dieser Seite sind die persönliche Meinung der Autoren. Die hier präsentierten Fakten sind das Ergebnis einer Anwendung von Remote Viewing, einer Recherche-Methode, die in den letzten 50 Jahren am Stanford Research Institute in Kalifornien entwickelt und von der US-amerikanischen Regierung über 24 Jahre hinweg finanziert wurde. Die Diskussion der gewonnenen Daten ist rein wissenschaftlich zu verstehen. Bitte sichern Sie interessante Daten. Wie schon in der Vergangenheit und von vielen großen Firmen bekannt, könnte auch diese Seite von digitalen Angreifern gehackt werden und verschwinden.

 


➡️PERSONALIA⬅️


Wir freuen uns sehr, in Süddeutschland zwei neue Remote Viewing-Trainer etablieren zu dürfen: Marie Priebusch und Timo Féret. 👍 Sie werden im September ihren ersten Block 1 in der Nähe von Freiburg unter dem Dach der RVA durchführen (siehe Veranstaltungen).
Infos und Anmeldung unter info@rv-netzwerk.de.

Marie ist ausgebildete Hotelfachfrau und übernahm nach ihrer Ausbildung die Restaurantleitung. Später arbeitete sie in der Sport- und Fitnessbranche, gab Gymnastikkurse und unterstützte bei Ernährungs- und Gesundheitsfragen. Neben der Organisation des Familienlebens arbeitet sie nebenberuflich in der Gastronomie. Der direkte Kontakt zu Menschen war und ist ihr stets sehr wichtig.

Timo studierte Informatik in Marburg. Nach seinem Studium arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter, bevor es ihn in die Industrie zog. Nach 5 Jahren als Entwickler und Teamleiter in Lindau am Bodensee arbeitet er seit Anfang 2020 als Berater im Bereich Data Science, maschinelles Sehen und künstliche Intelligenz.

Die Matrix hat Marie und Timo etwa zur selben Zeit zu Remote Viewing geführt, seitdem sind beide begeisterte Viewer. Ihre Ausbildung haben sie bei der Remote Viewing Akademie absolviert und danach bei Seminaren von Manfred Jelinski hospitiert. Es faszinieren sie die physikalischen Theorien zu Remote Viewing ebenso wie die philosophischen Folgen aus der Existenz der extrasensorischen Wahrnehmung. Ihr größtes Interesse gilt allerdings der Frage nach der Beschaffenheit und Bedeutung von Bewusstsein, wobei sie sich diesem Thema auch in RV-Projekten anzunähern versuchen. Neben ihren regelmässigen Sessions und Projekten viewen sie auch im Kundenauftag. Ihr Engagement führte im Frühjahr 2020 zur Gründung des RV-Netzwerks, ein überregionales Forum für RV-Begeisterte, welches sie seitdem leiten und organisieren.

Wir wünschen den beiden eine guten Start ins RV-Trainerleben und viele tolle Seminarteilnehmer!
Bei ihnen seid Ihr gut aufgehoben! 👍

Marie und Timo, Viewer aus Süddeutschland, bekannt durch das Forum RV-Netzwerk haben ein kleines Projekt gestartet: Wie geht es im Juni in Deutschland weiter und sich dafür ein paar Orte zu einer bestimmten Zeit ausgewählt. Dies ist die einzige bisher bekannte sichere Methode um das ständige Hintergrund-AUL zu umgehen. Ihre Beschreibungen klingen logisch und illustrieren den Gang der Lockerungen, welchem die Landesdregierungen verfügen. Gute Arbeit, Viewer!

zum Artikel

Damit ist auch klar, dass es ab Juni wieder RV-Seminare geben wird. Genaue Angebote biotte einholen.

Joe McMoneagle, Amerikas Remote Viewer Nr. 001 hat Anfnag der 80er Jahre die CIA darauf aufmerksam gemacht, wie Remote Viewing eigentlich funktioniert: "Wir sagen euch, wohin ihr eure Satellitenkamers richten sollt!"
In dieser Art verwenden auch wir Remote Viewing. Wenn ein Problen auftritt, Session oder Projekt machen, dann schauen, was oder wer betroffen ist, recherchieren, was zu finden ist und wieder eine Session machen. So relativieren sich beide Welten aneinander. Und so haben wir es in den letzten Wochen auch gemacht.

Schon ganz zu Anfang hatte ich vermerkt, dass die Politiker etwas wissen mussten, das sie uns vorenthielten. In allen diesbezüglichen Sessions war ihre Angst spürbar. Nur, was wussten sie und haben es nichtb gesagt? Es muss etwas Furchtbares sein, etwas, das tatsächlich die gesamte Menschheit abschaffen könnte. Echtes Armageddon.
Wir haben sehr viel recherchiert, vielen Dank auch an Gunther, Marco, Markus, Werner und einige andere. Wir meinen, Wichtiges herausgefunden zu haben, weil inzwischen amerikanische Forscher an dem Problem erfolgreich gearbeitet haben.

Nicht nur hier auf der Frontseite der RV-Akademie gibt es aus RV-Sicht Stellungnahmen zur Situation.

Empfehlenswert ist unsere Schwesterseite www.remoteviewing-news.de

 und dort speziell die tägliche Kolumne von RR.

http://remoteviewing-news.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=35&Itemid=161

Nicht zu vergessen natürlich meine eigene hier:

https://www.rv-akademie.com/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=91&Itemid=536

Dann müssen wir am Telefon auch nicht so viel noch einmal sagen. Ja, es ist eine spannende Zeit, soziologisch und psychologisch, aber auch staatsrechtlich!

Im Moment gehen wir davon aus, dass unsere nächsten Seminartermine alle durchführbar sind.

MJ

Es ist ganz erklärlich, dass man nun öfter gefragt wird, wie die Situation einzuschätzen sei. In meinem Blog, der auch bei Raum&Zeit online zu lesen ist, habe ich mich mit möglichen Ausstiegsszenarien befasst. Auf die Frage, wann wieder freie  Bewegung möglich sein werde, ist es zurzeit ist es sehr schwer, diese Information zu bekommen. Warum? Remote Viewing sollte das doch können.
Nein, wir sind keine Hexer, auch wenn es vielen so scheint. Wir sind auch in die Physik eingebunden, auch wenn es eine Physik ist, die der konservativen Wissenschaft nicht geheuer ist.

Im Moment ist die Kontaminierung der Informationsfelder und der Menschen so hoch, dass es sehr schwierig ist, selbst ein völlig anderes Target zu bearbeiten. Immer kommt Corona. Es ist wie 1998, wo alle den Y2K auf dem Schirm hatten. Zum zweiten, und das ist sehr interessant, scheint man in Regierungskreisen sehr im Zweifel zu sein, wie man die Krise bewältigen soll. Egal, was man tut, es ist eine schlechte Lösung.

Wann ist wieder "Normalzustand"?

Wir mussten natürlich auch unsere Termine absagen, einerseits, weil die Interessenten nicht mehr zu uns durchgekommen wären (ohne Strafmandat), andererseits, weil man auch bei persönlichen Besuchen nie vor Denunzianten in der Nachbarschaft sicher gewesen wäre. Wir haben überlegt, ob wir Skype-online-Seminar anbieten, das aber fallengelassen. Wir setzen aus Erfahrung auf persönliches Coaching, schon deshalb, weil für Anfänger die Gefahr von 1:50 etwa besteht, in eine heftige Bilokation zu geraten, aus der man online kaum Hilfsmöglichkeiten hätte. Das ist mehr als 50 mal so hoch als sich in Schleswig-Holstein mit Corona zu infizieren! Beispiele gibt es dazu einige, die sogar publiziert wurden. Zum Beispiel in dem Buch "Themenheft 1: Bilokation und Herausführung". Wir haben leider auch Berichte von online-Vorgängen, die nicht so glimpflich abliefen, wenngleich auch bei der Targetwahl einiges verkehrt gemacht werden kann. Unser Trainingstargetpool ist dem angepasst, es beginnt harmlos und die Viewer werden zunehmend mit einer Umgangsweise und Gewöhnung versehen.
Natürlich muss es eine "Zeit danach" geben, die schon im Mainstream diskutiert wird. Dadurch können wir inzwischen Termine anbieten, die jenseits der Schwelle liegen, die man beachten muss.

Ausblick, Relativierung und Timestretching

Viele werden sich fragen, was das für eine Überschrift sein soll. Nun, es soll bedeuten, dass wir versuchen, aus verschiedenen Richtunge etwas zu betrachten und versuchen, bei Mainstream-Aussagen auf dem neutralen Teppich zu bleiben.
In einer Diskussion von Sessions hat man die Schwierigkeit, dass verschiedene Arbeiten von verschiedenen Leuten zu verschiedenen Zeiten gemacht werden, die zueinander differieren, aber auch korrelieren. Also: es kann Unterschiede und Gemeinsamkeiten geben. Und das Universum funktioniert akausal.
Es ist sehr schwierig, das haben wir sehr oft erlebt, sich mit Menschen zu unterhalten, die schon eine Meinung hatten und diese kausal gebildet haben, was bedeutet, sie haben zumeist anderen Menschen gelauscht, die kausal argumentiert haben. Muggels eben. "Übersinnliches ist Quatsch, weil es die Wissenschaftler sagen!" Aha, welche denn, wann, und warum? "Äh ..."
Man kann nicht einfach wild interpretieren, wenn man ein Ergebnis haben möchte. Wichtig ist zum Beispiel: Was war die Targetformulierung? Darauf beziehen sich Aussagen. Und: Ist es ein emotional belastetes Target?
Trotzdem möchten wir natürlich Aussagen haben, mit denen man etwas anfangen kann. Dafür will ich hier ein Beispiel geben. Und natürlich eine allgemeine Einschätzung.

Unterkategorien

Veranstaltungstermine

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vortrag

21.08.20 in Köln-Riehl, Boltensternstr. 157
2,5 Stunden mit Manfred Jelinski
15,00 €
Anmeldung unter info@rv-akademie.de

+++Wenn Sie einen Vortrag bei sich organisieren möchten, dann sprechen Sie uns gerne an!+++

 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Fachseminare
 

05./06.09.20 in Ostenfeld (Husum), Seminarhaus Froschsalon, Norderreihe 12a
"Die Aufschlussmethode" nach Tanja Quade
In diesem zweitägigen Fachseminar erlernen Sie ein Handwerkszeug zur Selbstanwendung.
Sie können Ihre Denkmuster und Verhaltensmuster klar erkennen und eine Neu-Ordnung
bewusst gestalten, mit dem, was in Ihnen steckt.
Dozentin: Tanja Quade (Heilpraktikerin für Psychotherapie)
Kosten: 500,00 € inkl. Skript, Getränke, Mittagssuppe und Mwst.
Voraussetzung: CRV-Protokoll Stufe 1-3
Diese Angebot richtet sich an alle Interessierten, auch ohne psychotherapeutische Vorbildung
Mehr Infos und Anmeldung unter info@aufschlussmethode.de
Zimmer zu günstigen Preisen buchen - direkt im Seminarhaus unter: info@froschsalon.de

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Workshops und Seminare außerhalb von Nordfriesland bei Manfred Jelinski

22./23.08.20 in Köln-Riehl, Boltensternstr. 157
RV-Seminar Block 1 (Stufe 1-3)

Normalpreis: 549,00 €/Block/Person
Wiederholerpreis: 289,50 €/Block/Person
Partnerrabattpreis: 990,00 €/Block/2 Personen

(inkl. alle Getränke, Snacks, Lehrmaterial und Lehrbuch, Mwst.)

 

+++Wenn Sie ein Seminar bei sich organisieren möchten, dann sprechen Sie uns gerne an!+++

 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Seminare in Nordfriesland bei Manfred Jelinski

Die Auswahl des Blocks (1,2 oder 3) oder Moduls (A oder B) obliegt dem Erstbucher des jeweiligen Termins.
Die Erklärung zu den beiden Konzepten (Block oder Modul) finden Sie hier



15./16.08.20 (Block 3) 2 Plätze frei
12./13.09.20 (Block 1) 1 Plätze frei
03./04.10.20 (Block 2) 1 Platz frei
17./18.10.20 (freie Blockwahl) Plätze frei

31.10/01.11.20 (Block 3) belegt
21./22.11.20 (vorauss. Block 2) 3 Plätze frei
28./29.11.20 (vorauss. Block 3) 3 Plätze frei
19./20.12.20 (freie Blockwahl) Plätze frei



Kosten für Blocksystem:
Normalpreis: 579,00 €/Block/Person
Wiederholerpreis - für das ganze Jahr: 289,50 €/Block/Person
Partnerrabattpreis: 1040 €/Block/2 Personen
Winterrabattpreis (vom 1.12. - 31.3.): 499,00 €/Block/Person
inkl. Abholung vom Bahnhof, Unterkunft, Frühstück, alle Getränke, Snacks, Lehrmaterial und Lehrbuch, Mwst.

Anmeldung unter info@rv-akademie.de

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Seminare in der Nähe von Freiburg bei Marie Priebusch und Timo Féret


12./13.09.20 (Block 1) Plätze frei
26./27.09.20 (Block 1) Plätze frei
10./11.10.20 (Block 1) Plätze frei

Normalpreis: 579,00 €/Block/Person
Wiederholerpreis - für das ganze Jahr: 289,50 €/Block/Person
Partnerrabattpreis: 1040 €/Block/2 Personen
Winterrabattpreis (vom 1.12. - 31.3.): 499,00 €/Block/Person
inkl. Abholung vom Bahnhof, Frühstück, alle Getränke, Snacks, Lehrmaterial und Lehrbuch, Mwst.

Anmeldung unter Tel: 07641/9489772 oder  info@rv-netzwerk.de

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Regionalgruppen

Regionalgruppe Köln und Umgebung
Nächstes Treffen:
06.09.20 um 14:00 (bis 18:00) Uhr in Pulheim bei mdTechmedia in der Sachsstr. 16.
Anmeldungen und Infos bei Michael Henrich unter michael@mdtechmedia.de


Regionalgruppe Überregional und Forum
Infos bei Marie Priebusch unter Tel: 07641/9489772 oder  info@rv-netzwerk.de
Forum: www.rv-netzwerk.de

 

Regionalgruppe Nord
Infos bei Manfred Jelinski unter info@rv-akademie.de


 

Die Remote Viewing-Ausbildung durch Mitglieder der RVA wird inhaltlich, formal und qualitativ ähnlich durchgeführt. Anläßlich der Gründung der RVA einigte man sich auf gemeinsame Standards in Form und Inhalt. Die Ausbildung wird in drei Blöcke aufgeteilt: Stufe 1-3 (Block 1), Stufe 4-5 (Block 2) und Stufe 6 (Block 3). So wird es möglich, innerhalb einer Ausbildung den Ausbilder zu wechseln. Als Ausbildungs- und Nachschlagsmaterial werden im Allgemeinen die Lehrbücher von Manfred Jelinski ausgegeben. Nach erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat für den jeweiligen Block ausgestellt. Unsere Trainer können Sie hier anschauen und ein Ausbildungskonzept finden Sie hier.