Remote Viewing Akademie
Schulung - Forschung - Beratung

Keine Bombe im Olympiastasion

Wie schon von Rvern vorausgesagt, gab es keinen Anschlag im Olympiastadion. Aus Sicht der Verschwörungstheoretiker ist das natürlich schade. Da wir auf Seiten der bestmöglichen Wahrheit stehen, müssen wir dazu sagen: das hatten wir auch nicht auf dem Schirm. Es tauchte in RV-Sessions einfach nicht auf.
Nur Aufregung, aber das ist bei einem Fußballspiel normalund - wer es gesehen hat, wird es bestätigen: tolles, spannendes Spiel von unseren Mädels, wenn ich das mal so sagen darf. (Ein Fan...) Nun werden die falschen Propheten natürlich sagen, dass man es ihnen und ihrer Warnung zu verdanken hat. Och nee, Jungs, nehmt eure Trockennahrung und geht in die Berge. Und denkt euch was Besseres aus. Vielleicht, dass der Anschlag am 22.Dezember 2012 nachgeholt wird, falls es am 21. Dezember mit dem Weltuntergang wieder nicht klappt... Es ist schon erstaunlich, mit welchem Blödsinn heute viel Geld verdient wird. Man denke an all die vielen Untergangs-Bücher...

http://www.spiegel.de/sport/0,1518,770633,00.html