Remote Viewing Akademie
Schulung - Forschung - Beratung

Die NASA kommt zehn Jahre zu spät

Wissenschaftsticker

Komisch, wie lange es manchmal dauert, bis höchstoffiziell Remote Vieing- Erkenntnisse bestätigt werden. Früher war es Ingo Swann, der die Planeten unseres Sonnensystems erkundete, bevor eine Sonde in die Nähe kam. Da war zum Beispiel das Magnetfeld des Merkurs... Und jetzt endlich hat man auf dem Mond Wasser gefunden, eine Information, die schon 1997/98 durch die deutschen Sessions zum Thema mehrmals auftauchte. Tja.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1039631/