Remote Viewing Akademie
Schulung - Forschung - Beratung

Technisches Gedankenlesen wird machbar

3. April, Wissenschaftsticker

Neurowissenschaftler sind dabei, mit Gehirnscannern den "Denkcode"des Gehirns zu entschlüsseln. Man verwertet dabei Messwerte, die bei verschiedenen Wahrnehmungen erhoben wurden. Jack Gallant von der Universität Berkeley konnte nur aufgrund von Meßwerten sagen, welche Bilder den Probanden gezeigt worden waren.

Der Japanisch Hirnforscher Yukiyasu Kamiti von der ATR Computional Neuroscience Laboratories in Kyoto konnte Bilder nur aufgrund von Gehirnaktivitätsmessungen zeichnen. Allerdings waren seine Versuchpersonen vorher mit ausgewählten Testbildern trainiert worden. Soweit zur Wissenschaft, wobei ähnliche Ergebnisse der deutsche Gehirnforscher Günter Haffelder in seine Lerntherapien hat einfließen lassen.

Für Uri Geller und Remote Viewer sind das ganz alte Hüte.

www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,druck-544710,00.html