Remote Viewing Akademie
Schulung - Forschung - Beratung

Sehprotese für Blinde

Wissenschaftsticker

Der Bonner Neuroinformatiker (Berufe gibts!) Professor Rolf Eckmiller hat eine lernende Sehprotese entwickelt, die aus einem Kamerasystem in einem Brillegestell und einer in die Netzhaut implantierter Kontaktfolie besteht. So wird ein Kamerabild auf ca. 100 Mikroelektroden in die letzte, obere funktionierende Nevenschicht übertragen. Damit die Bilder aber auch vom Gehirn verstanden werden, musste ein "Retina-Encoder" entwickelt werden. Damit alle Signale richtig verstanden werden, müssen Encoder und Menschh allerdings erst einmal lernen, die Signale anzupassen und zu interpretieren. Aber immerhin, soweit, dass Gegenstände erkannt werden, sind sie schon!

Deutschlandfunk - Forschung Aktuell