Remote Viewing Akademie
Schulung - Forschung - Beratung

Solarbranche lernt von Meeresorange

22.März, Wissenschaftsticker

Das könnte ein Gedicht werden. Ganz real haben amerikanische Forscher herausgefunden, wie Meeresorangen Silizium aus dem Meer Nutzen, um ihr Skelettaufzubauen. Dabei benötigt sie weder hohe Temperaturen noch Über - oder Unterdruck nötig sind, was dieses Verfahren besonders kostengünstig für die Solarzellenindustrie macht. Noch ist es nicht marktreif, aber vielleicht purzeln durch solche Innovationen bald die Preise.

Deutschlandfunk Forschung Aktuell