Remote Viewing Akademie
Schulung - Forschung - Beratung

Tauben mit Fernsteuerung

Wissenschaftsticker

Su Xuecheng, Chefwissenschaftler des Robotertechnik-Forschungszentrums der Technischen Universität Shandong ist es mehrfach gelungen, durch implantierte Elektroden Tiere fernzusteuern. 2005 waren es Mäuse, jetzt sind es Tauben. Dabei wird das "Belohnungszentrum" im Gehirn benutzt, das Tier nach links, rechts, oben und unten zu leiten. Die Forscher erklären allerdings, dass es sich hierbei um keine echte Fernsteuerung handelt: die Tiere machen etwas und erwarten dann eine Belohnung, hierbei Stromstoß im Lustzentrum. Nun könnte man einwenden, das reicht ja schon. Auch zum Beispiel beim Menschen. Alle wählen DIE PARTEI und werden gleich direkt belohnt.

www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,469108,00.html