Remote Viewing Akademie
Schulung - Forschung - Beratung

Das menschliche Gehirn passt sich bei der Informationssuche den Zeittrends an

Untitled Document

Früher schlug man in Lexika nach, wenn man eine Information benötigte. Heute denkt man sofort an Google, wenn eine Unklarheit auftaucht. Somit stellt sich das Gehirn auch in den automatischen Funktionen auf die zeitgenössischen Gegebenheiten ein. Das fand die amerikanische Psychologin Betsy Sparrow in einer Untersuchung an der Columbia University heraus.
Die Fragestellung tauchte auf, als sie bei sich selbst diese Tendenz beobachtete. Kann es denn sein, dass Remote Viewer sofort an eine Session denken, wenn eine VFrage auftaucht, von der man annehmen kann, dass selbst Google sie kaum lösen könnte? Wenn ich so in mich hineinfühle ... ja, genau, Remote Viewing verändert auch die Denkweise, nicht nur Google.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1505620/