Remote Viewing Akademie
Schulung - Forschung - Beratung

Von der wahren Geschichte inspiriert

So ist es. Der Film ist zwar nur "inspired by the top secret true story", aber die Charakteren der Original-Akteure scheinen ganz gut im Film getroffen zu sein. Man erlebt ein Alter Ego von Lyn Buchanan alias Lyn Cassidy und begegnet den Filmversionen von Skip Atwater, General Stubblebine und sogar Ed Dames. Selbst die Herangehensweise des Films entspricht einer alten True Story: nämlich der Recherche nach diesem geheimnisvollen "Remote Viewing" von Jim Schnabel, aus der ein Buch ("Remote Viewers", Deutsch: Geheimwaffe Gehirn) und ein Film für die BBC ("The real X-Files") hervorgingen. Der neue Film aus Hollywood kommt zwar daher, als könnte man sich über die damaligen Ereignisse nur vor Lachen ausschütten, aber es sind so viele Hinweise über echte Erfolge der Psychics versteckt, dass man schon unruhig werden kann. Natürlich hieß die "New Earth Army" nicht wirklich so, sondern "First Earth Battalion". Die Remote Viewer nannten sich selbst dann "Psi Force", aber die "goats" gab es wirklich: Psi-Ungläubige, die bei der Bekanntschaft mit RV tatsächlich umfielen, zwar nicht tot, sondern vom Skeptizismus, aber es ist ein schönes Bild. Demnächst in Ihrem Kino. Hier die offizielle Seite:

The Men who stare at goats