Remote Viewing Akademie
Schulung - Forschung - Beratung

Es geht voran mit der Schöpfung

Nachdem nun das Erbgut entschlüsselt ist, machen sich Wissenschaftler daran, nun auch künstlich Organismen zu erzeugen. Das ist bestimmt sehr lobenswert, wenn es zum Beispiel darauf hinausläuft, dass Amputierten Gliedmassen wieder nachwachsen können, oder innere Organe ersetzt werden können oder vielleicht auch die eine oder andere Sehne eines wichtigen Fußballspielers. Wenn man aber bedenkt, was diese Mitteilung in Zusammenhang mit der Entwicklung des Quantencomputer bedeuten kann, wird einem schwindelig. Es wird wirklich so, wie im 4. Buch Mühlheim beschrieben ("Wahrscheinlich Ferien auf dem Mars", 260 S., Roman): uns stehen bald "kybernetische Produkte" ins Haus, die die Position von Menschen einnehmen können. Als Gott die Menschen erschuf, verließ er sicherheitshalber diesen Planeten. Wir werden wahrscheinlich nicht so klug sein.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1187837/