Remote Viewing Akademie
Schulung - Forschung - Beratung

Das Puzzle des Verständnisses

Einige Viewer haben inzwischen angemerkt, dass das aktuelle Szenario sehr wohl von den Sessions seit 2008 abgedeckt werde. Lediglich ein oder zwei Zusammenhänge seien bis dato nicht hergestellt worden. Hier noch einmal die Fakten: Für die Zeit 2010 bis 2012 wurden folgende Ereignisse von jeweils mehreren Viewern angeboten: Ein Rückgang der Börsenkurse mitten in einer aufsteigenden, hoffnungsvollen Phase ungefähr am Ende von 2010. Ursache sei hauptsächlich das Austreten von einer Wolke sehr feiner (AUL: Nano-Partikel) Partikel von gelber Farbe aus einem Raum, den sie eigentlich nicht verlassen sollte (nach Expertenmeinung). Ebenfalls geviewt wurde ein AKW-Störfall Richtung Finnland (aus deutscher Sicht). Für die weitere Timeline bis 2015 wurde geviewt, dass sich ein erheblicher Aufwärtstrend für alternative/"freie" Energien ungefähr um 2014 einstellen würde, der im Susammenhang mit einem Regierungswechsel und dann auch Regierungsunterstützung eintreten würde. Nicht gefragt wurde die Ursache für diese Entwicklung. Der inzwischen eingetretene AKW-Störfall auf der verlängerten Linie in Richtung Finnland (und darüber hinaus) könnte einen Anschub dafür liefern. Remote Viewer merken an, dass es mehr Projektdurchführungen von Viewergruppen geben müsste, damit diese Zusammenhänge auch abgefragt würden, nicht nur die Einzelereignisse. In den USA hat der vielgeschmähte Dr Doom alias Ed Dames offenbar das Erdbeben und seine Folgen vorausgesagt, die verknüpfung zur Wirtschaft ist aber offenbar auch nicht abgefragt worden. Diese Vorgänge sprechen eindeutig für die "Theorie der Meilensteine": Nicht nur viewen, welche großen Ereignisse in der Zukunft passieren werden, sondern mehr Wert auf die Entwicklung und die dazu gehörenden kleineren Ereignisse legen, auch wenn sie manchmal nicht sehr spektakulär sein sollten.

Insgesamt sieht man: das langweilige "Dax-Viewen" kann doch zu einigen spektakulären Erkenntnissen und voraussagen führen.